Art of Participatory Leadership Training

Die Kunst der partizipativen Führung

7.-10. September 2022 am SQUARE

 

Die Welt verändert sich rasant und grundlegend. Themen wie der Klimawandel, die technologische Entwicklung oder die Globalisierung sind schwer zu begreifen. Das lässt uns ratlos zurück und kann beängstigend sein. Umdenken ist gefragt, aber oftmals wissen wir nicht, wie wir die Dinge wirksam angehen und etwas Gutes beitragen können. Und wie gehen wir damit um, wenn Neuartiges entsteht und das Unsicherheit und Widerstände auslöst? 

Zusammen mit dir wollen wir daher die Frage erkunden:

Wie schaffen wir neue Handlungsspielräume für mehr Zusammenarbeit und wirksamen Wandel in bestehenden Strukturen?

 

Art of Participatory Leadership (auch genannt «Art of Hosting and Harvesting Conversations that Matter») ist eine weltweit verbreitete Praxis des Führens und Zusammenwirkens. Sie wird von einer wachsenden internationalen Community gepflegt und in drei-tägigen Trainings vermittelt. Die Gruppen setzen sich zusammen aus Verantwortungsträger:innen aller Sektoren, Führungskräften grosser und kleiner Organisationen und Gestalter:innen von interdisziplinärer Zusammenarbeit.

Dann melde dich für unser Training an!

Sind noch Fragen offen? Dann melde dich bei Claire Born: claire.born@unisg.ch.

Die wichtigsten Infos zum Training

 

Wann: Wir starten am Abend des Mittwoches, 7. September 2022 und enden am Samstag, 10. September 2022 am frühen Nachmittag.

Wo: Das Training findet am SQUARE an der Universität St. Gallen statt. SQUARE ist ein Begegnungsort, der neue Formen von Lernen und Lehren ermöglicht, Dialoge anregt und zu kollaborativem Arbeiten einlädt. Somit ist SQUARE der perfekte Gastgeber für unser Art of Participatory Leadership Training.

Wer: Neben der SQUARE-Community aus Studierenden, Dozierenden, Mitarbeitenden und Alumni möchten wir Personen aus der Region einladen, mit uns diese Praxis zu erlernen. Interessierte auch ausserhalb der Region sind natürlich herzlich willkommen teilzunehmen. Die Teilnehmer-Zahl beläuft sich auf 80-120 Personen. Gehostet wird das Training von SQUARE sowie Kooperationspartner:innen von e7° – Partizipation und Zusammenarbeit und Now.New.Next (weitere Infos folgen.)

Wieviel: 

Der Preis beinhaltet: Teilnahme am Training (3 Tage), Pausenverpflegung, Mittagessen sowie das Art of Participatory Leadership Handbuch.

Falls Du von finanziellen Engpässen betroffen sein solltest, dann melde dich bei uns. Wir schauen zusammen, was wir möglich machen können.

Sprache: Trainingssprache ist Deutsch.

Anmeldung zum AoPL-Training 2022

(Für Rückfragen)
Bitte wähle eine Option.

Inhalte

 

1. Ansätze und Modelle

2. Kernmethoden

Eine Auswahl aus folgenden Methoden werden wir anlässlich des Trainings anwenden. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, selber einzelne Sequenzen zu hosten und Methoden an und mit zuleiten:

3. Prozessdesign

Wie gelingen gute partizipative Prozesse? Eins ist klar: Methoden allein reichen nicht. Zusammenarbeitsprozesse müssen gut vorbereitet, begleitet und abgeschlossen werden. Sie berücksichtigen Überlegungen darüber, wann was Raum und Zeit hat. Wir werden auf zwei bewährte Prozessdesigns zurückgreifen:

4. Die Kunst des Erntens

Nicht selten scheitern partizipative Projekte daran, dass die Sicherung und Aufbereitung der Ergebnisse nicht zweckmässig sind. Die Ernte ist darum elementar, um Sinn zu stiften, kollektive Intelligenz sichtbar zu machen und um Entscheidungen herbei zu führen, die auch in die Tat umgesetzt werden können. Wir beleuchten deshalb

5. Allgemeines

Ein Training wird nicht alle oben genannten Inhalte explizit und ausführlich behandeln, sich aber aller oben genannter Elemente bedienen. Es wird geprägt sein durch Inputs des Hosting-Teams einerseits und konkretem Anwenden und Üben der Teilnehmenden anhand von mitgebrachten Fragen aus dem Alltag andererseits. Das tatsächliche Design des 3-tägigen Trainings stimmen wir jeweils auf die Fragen und Wünsche der Teilnehmenden ab

Das Hosting Team

Über die Trainer:innen

 

Reto Kessler: Moderator, Coach und Prozessbegleiter bei Now.New.Next.

Katja Breitenmoser: Prozessbegleiterin, Moderatorin und Co-Geschäftsführerin bei e7

Thomas Ghelfi: Prozessbegleiterin, Moderatorin und Co-Geschäftsführerin bei e7

Hedwig Kaiser: Leiterin Nationale und Internationale Zusammenarbeit Universität Basel, ehem. Vizerektorin Uni Basel, Medizinerin und klinische Professorin

Sophie Charrois: Präsidentin von oikos international in Brüssel, B.A. International Fashion Retail, M.Sc. Strategic Leadership towards Sustainability

Iris Lenardic: Moderatorin, Coach, Veränderungsmanagerin bei sinnfluence

Patrizia Nanz (angefragt): Vice President of the Federal Office for the Safety of Nuclear Management (BASE) and Co-Director of the French-German Forum for the Future (Forum pour l'avenir - Zukunftswerk)

Philippe Narval: Intendant @SQUARE, ehem. Generalsekretär des Forum Alpbach, langjährige Erfahrung mit Art of Participatory Leadership

Claire Born: Systemische Organisationsentwicklerin, Head of Community & Participation @SQUARE, Mitglied bei Now.New.Next.

Lavinia Gentsch: Pfadfinderin, Festivalorganisatorin, studentische Mitarbeiterin @SQUARE

 

Bei Fragen zum Programm oder der Organisation, kannst du dich an Claire Born wenden: claire.bornunisg.ch