Public Events 

SanktGaller Gesundheitsforum

Date

Wed. 21.02.2024
Wed. 15.05.2024

Time

18:00 - 19:45

Speaker

Location

Arena, 11-2091

Price

Calendar

file_downloadDownload Ical file

Die Schweiz gibt ca. 12% ihres BIP für das Gesundheitswesen aus und mehr als 300'000 Personen sind darin direkt beschäftigt. Dies zeigt eindrücklich, dass der Gesundheitssektor einen der wichtigsten Zweige der Schweizer Volkswirtschaft darstellt. Gleichzeitig unterliegt dieser Sektor einem stetigen Wandel: Technologische, institutionelle und prozessuale Innovationen sind kontinuierliche Begleiter der Akteure im Gesundheitswesen. Diese zu antizipieren und zu begleiten sind Chance und Herausforderung gleichermassen.

Das SanktGaller Gesundheitsforum begleitet diesen Prozess schlaglichtartig mit ausgewählten Themen aus unterschiedlichen Domänen und regt damit zum gemeinsamen Austausch an. 

Mit Akteurinnen und Akteuren aus Wissenschaft, Versorgung und Politik werden unter Beteiligung von Studierenden und der interessierten Bevölkerung aktuelle Fragen, Trends und Szenarien des Gesundheitswesens und deren Auswirkungen ausgelotet.

Zielgruppe

Akteure im Gesundheitswesen sind heute aufgefordert, in einem komplexen Umfeld Entscheidungen zu treffen. Das SanktGaller Gesundheitsforum richtet sich an alle, die sich mit gesundheitsbezogenen Fragestellungen beschäftigen und sich darüber austauschen wollen. Als Referent:innen kommen Fachleute aus Wissenschaft, Gesundheitsversorgung, Unternehmen und Politik zu Wort.

Veranstalter

Die School of Medicine ist eine Lehr- und Forschungsinstitution der Universität St.Gallen. In der Lehre steht seit Herbst 2020 der Joint Medical Master im Mittelpunkt, welcher gemeinsam mit der Universität Zürich angeboten wird. Die Schwerpunkte der wissenschaftlichen Arbeit des Gesundheitsökonomie, -Politik und -Management liegen in der Analyse und Entwicklung von Instrumenten zur Messung und Steuerung der Effektivität und Effizienz der Gesundheitsversorgung.

 

Programm


The franchise system in Switzerland: Does it work? Overview and results from a large-scale empirical analysis of health insurance data (in Englisch)

21. Februar
Irene Salvi und Johannes Cordier, Wissenschaftliche Mitarbeitende am Lehrstuhl für Management im Gesundheitswesen, Universität St.Gallen

New Work in der Medizin

6. März
Dr. med. Stefanie Voigtsberger, FMH Anästhesiologie, FMH Intensivmedizin, EMBA HSG, Hirslanden, AndreasKlinik Cham-Zug

Digitale Lösungen für den Umgang mit ADHS / ADS

20. März
Annina Huber, Projektleiterin Standortförderung, St.Gallen Health und Benno Staub, Co-Founder & CEO Gossik
Teil 1 : Gesundheitsnetzwerk St.Gallen Health – Entwicklung und Status quo
Teil 2: Gossik - Mehr Selbständigkeit für Jugendliche mit AD(H)S


Darstellung von Tod und Sterben in der Literatur

17. April
Prof. Dr. Anna Elsner, Assoziierte Professorin für French Studies und Medical Humanities, Universität St.Gallen

Nutzerzentrierter Spitalbau

8. Mai
Meriel Meiling, Beraterin im Gesundheitswesen, walkerproject Dr. Minou Afzali, Leitung Forschung, Swiss Center for Design and Health

Hohe Fallzahlen im Notfallwesen

15. Mai
Dr. med. Sereina Heim, Leitende Ärztin, Klinik für Anästhesiologie, sowie Ärztliche Leiterin Rettungsdienst, Kantonsspital Winterthur

north